Wie kontrolliere ich mein Körpergewicht? Was ist zu beachten?

In unserer heutigen Konsumgesellschaft ist die Kontrolle des Körpergewichtes ziemlich schwer. Und das Gewicht entscheidet über sehr viele Bereiche des täglichen Lebens: im Beruf, bei der Anerkennung und natürlich bei den Kleinigkeiten des täglichen Lebens. Viele Menschen halten von übergewichtigen Menschen nicht viel und schätzen Sie auch weniger arbeitsbereit ein. Deswegen ist es sehr wichtig, sein eigenes Gewicht zu kontrollieren. Dies geht ganz einfach mit einem Personenwaagen Test Sieger.

Wann essen, was essen und wie viel essen?

Beispiel für gesunde Ernährung

Beispiel für gesunde Ernährung

Diese Frage kann nicht einstimmig beantwortet werden. Es gibt Menschen bei denen eine Diät besser funktioniert als die andere. Deswegen ist es sehr wichtig, dass man viel experimentiert und probiert, denn es dauert meistens etwas länger, bis man die perfekte Ernährung für seinen Körper gefunden hat. Es gilt jedoch: weniger essen bedeutet nicht sofort schneller abnehmen. Sie sollten nicht das Ziel haben, so schnell wie möglich abzunehmen, sondern das Ziel haben, so gesund zu leben wie es unter Ihren Umständen möglich ist. Das Abnehmen wird als „positiven Nebenwirkung“ mit dem gesunden Essen kommen und zum Erfolg führen.

Sehr wichtig ist das richtigen Timing für das Essen. Sie sollten regulär essen und sich diese Zeiten einprägen. Sehr wichtig ist das Frühstück. Dieses sollte sehr deckend und vitaminhaltig sein, denn es soll auch schließlich bis zum Mittagessen reichen. Ein gutes Frühstück besteht mindestens aus

  • einem Glas Getränk (Saft oder auch einfach nur Wasser)
  • einem Ei
  • ein paar Broten
  • und einer Frucht.

In der Zeit zwischen Frühstück und Mittagessen sollte man am besten nichts essen, sondern viel trinken. Wer es aber ohne Essen nicht aushält, der sollte zu Früchten oder anderen Snacks greifen, die wenig Kalorien haben. Sehr gut eignen sich Reiswaffeln. Diese sind nicht nur leicht für den Magen, sondern auch gesund und stillen den Hunger.

Zum Mittag eignet sich etwas warmes. Am besten sollte es wenig Fett haben. Zum Hauptgericht sollte man auf jeden Fall einen Salat essen. Dabei ist Vorsicht geboten: der Salat ist zwar gesund, aber das Dressing hat meist viele Kalorien, weshalb man dieses auch mal weglassen kann. Auf Nachtisch sollte man bestenfalls verzichten und als Getränk statt Cola ein Glas Wasser oder ein Glas Saft trinken.

Zum Abend gehört etwas kleines, um den Tag abzurunden. Nach dem Abendessen sollte man auf jeden Fall nichts mehr zu sich nehmen. Wem es schwer fällt auf Chips und andere Snacks vor dem Fernseher oder Computer zu verzichten: einfach nicht kaufen oder wenn schon gekauft: wegschmeißen oder weggeben. Denn Prävention ist die beste Heilung.

Sport

Jogging macht Spass

Jogging macht Spass

Natürlich ist Sport eine ausgezeichnete Methode, um sein Gewicht in einem guten Maße zu halten. Wer wenig Zeit hat, um Sport zu machen, sollte wenigstens am Abend Joggen gehen oder sich eine Klimmzugstange besorgen. Diese kann einfach über dem Türrahmen montiert werden und hilft beim Muskelaufbau in den Armen und auch am Bauch. Wer etwas mehr Zeit für Sport hat, kann auch ins Schwimmbad oder in ein Fitnessstudio gehen, wo er natürlich von Profis beraten wird. Die Trainier im Fitnessstudio haben auch ausgezeichnete Information über richtige Ernährung.
Aber auch im Alltag kann man viel für seinen Körper tun, indem man ganz einfache Sachen beachtet: Immer Treppen steigen, statt Rolltreppe oder Aufzug fahren. Den kurzen Weg zur Arbeit oder zum nächsten Laden lieber zu Fuß oder mit dem Rad überwinden, anstatt das Auto zu nehmen. Das spart nicht nur Geld, sondern verbrennt auch Kalorien im Nu. Zur Gewichtskontrolle benutzt man am besten eine digitale Personenwaage oder eine Körperfettwaage. Personenwaagen Tests findet man im Internet mit einer einfachen Google Suche.

Im Großen und Ganzen kann man durch viele kleine Einschränkungen im Alltag sehr viel für sein Körpergewicht tun. Beim Essen sollte man sich nicht zu sehr auf den Faktor Abnehmen fokussieren, sondern eher auf das gesunde Essen, denn das Eine führt das Andere herbei. Und immer wenn es geht: Sport machen, denn das geht nicht nur im Fitness-Studio, sondern auch bei den alltäglichsten Dingen.